Anwendungsbereiche

Rücken-, Schulter- & Nackenschmerzen
Kopfschmerzen / Migräne
Schlafstörungen
Innere Anspannung / Burn Out / Trauma
Schwangerschaft / Geburtsvorbereitung 
PMS




////////////////////////////////////////////////////////////////

Schwerpunkte

Shiatsu ist eine sehr wandelbare und anpassungsfähige Therapieform, die bei den unterschiedlichsten Arten von Missempfindungen & Störungen angewendet werden kann.

Meine Schwerpunkte habe ich im Laufe der Ausbildung auf
gynäkologische Beschwerden, Depression, Burn Out und Traumata gelegt.

Gynäkologie 

Shiatsu kann bei Menstruationsbeschwerden und PMS zur Linderung von Schmerzen, Erschöpfungszuständen & Migräne helfen.
Bei Wechselbeschwerden wie zum Beispiel Hitzewallungen und Schlafproblemen kann für Besserung gesorgt und das allgemeine Wohlbefinden wieder gesteigert werden.
Bei unerfülltem Kinderwunsch wird - selbstverständlich nach ärztlicher Abklärung - durch die gezielte Anwendung von Akupressur und stabilisierendem Druck, die eigene Mitte ge- & unterstützt. 

In der Schwangerschaft können einige unangenehme Symptome durch Shiatsu gelindert werden.
Während der Schwangerschaft wird die werdende Mutter und das Kind durch sanfte Behandlungen auf den Geburtsprozess vorbereitet. 
Auch während des Wochenbetts & darüber hinaus ist eine weiterführende Shiatsubehandlung empfehlenswert. 

Depression, Angst & Burn Out 

Bei einem Burn-Out-Syndrom
(sog. Erschöpfungsdepression) oder Angststörungen, welche durch dauerhaften Stress ausgelöst werden, ist der Körper durchgehend angespannt und im Kampf-oder- Flucht-Modus. Das ist auf Dauer sehr anstrengend und hat in weiterer Folge negative Auswirkungen auf das private & berufliche Dasein eines Menschen.
Shiatsu schafft hier durch die sanfte und fließende Berührung wieder das Vertrauen in sich selbst und den eigenen Körper.  
Auch bei diagnostizierter Depression wird unterstützend und begleitend gearbeitet.

Bei diesen psychischen Belastungsstörungen & Krankheiten kann Shiatsu sehr oft signifikante Besserung erzielen. 
Es verhilft zu Entspannung, Ausgeglichenheit und steigert das allgemeineWohlbefinden.



Trauma

In der Chinesischen Lehre existiert das Wort "Trauma" als solches nicht, sondern lediglich der Schock(zustand).
Wenn es zu einem Trauma kommt wird der Körper vom Geist getrennt und die eigene Abwehr, das eigene Ich geschwächt. Es kann zu etlichen Symptomen kommen die das Leben sehr stark beeinträchtigen können.
Folgen eines Traumas können Angststörungen, Depressionen, Panikattacken und unterschiedliche psychosomatische Symptome sein (wie z.B. Herzrasen, Verdauungsbeschwerden, Asthma, etc.).

Shiatsu ist hier eine stützende und heilende Kraft, die die Resilienz und die Kraft des eigenen Ichs wieder aktiviert und einem langsam das Vertrauen zum Leben zurückgibt & tief verankerte Ängste nehmen kann.